Nun gibt es wieder das neue Tagbuch von den Kanaren

Neues Equipment im Test auf Lanzarote
Neues Equipment im Test auf Lanzarote

 

Kleiner Auszug:

Der Flug hatte dann auch überraschend für mich nur 30 Minuten Verspätung und so kam ich schon morgens mit einem Bärenhunger in Arrecife an. Früher gab es bei AIDA mal Linienflüge inklusive Futter, aber diesmal flog ich mit SunExpress. Vorher nie gehört und anscheinend die meisten Menschen ebenso, denn die Karre war nur zu 25 % belegt. Voll die Verschwendung. Für so wenig Leute blieb die Küche dann auch komplett kalt und ich hielt mich an mein 1A Wasser aus der Flughafentoilette in Hannover. Nicht falsch verstehen. Keins aus der Schüssel, sondern dem Wasserhahn. Kraneberger zum Doppeldutyfreepreis.

 

Ach! Ein Novum gab es noch in der Passagierkontrolle. Ich Dösel hatte beim Kosmetikgroßeinkauf Vaseline vergessen und da der Rucksack schon voll war, stopfte ich die nachgekaufte Dose ohne Nachzudenken ins Handgepäck. 250 ml. Die fand der Kontrolleur zu viel. Ich jammerte, denn ich komme erst in ein paar Tagen zum Einkauf auf Gran Canaria, bis dahin hätte ich auf fremden Sätteln ohne Creme am empfindlichen Popo gesessen. „Ein Furunkel plagt sie sehr“, stand mal auf einer Ereigniskarte eines Radrenn-Brettspieles, was wir früher nächtelang zockten. Ich malte meinem Gegenüber das Szenario aus und so drückte er ein Auge zu und ich kann die nächsten Tage beschwerdefrei auf dem Rad sitzen. Glück gehabt! Aber was bei denen auch alles Flüssigkeiten sind! Fast gefrorene Vaseline bei deutschen Dezembertemperaturen, Erdbeermarmelade und Zahnpasta. Alles schon in Kontrollen abgenommen (oder zumindest fast) bekommen. Da graust es einem ehemaligen Chemiker bei der Begriffsdefinition „Flüssigkeiten“.

 

 

0 Kommentare

Ab heute neu: Blog bei Radelfritz

Was macht er so im Moment?

Hallöchen vom Evestorfer Schneesofa!

 

Ab heute neu: Mein Blog!

Warum? Viele mögen meine Reisebreichte, aber haben keine Zeit und Lust so viel zu lesen.

Hier im Blog gibt es nun kurze Infos, neue Bilder, Hinweise auf Videos und Storys aus aller Welt.

 

Nach Abschluss der Saison auf Korfu hatte ich noch einige Tage Zeit und reiste per Rad nach Lefkada. Eindrücke davon gibt es auf meinem Video (siehe unten). 3 Tage schönes Spätsommerwetter (über Tag 4 breiten wir lieber den Mantel des Schweigens aus), herrliche Landschaften und schön viele Höhenmeter. Lefkada eignet sich toll zum Biken, leider gibt es im Oktober kaum mehr Unterkünfte und während der Hauptsaison sind die Straßen stark frequentiert.

Also kommt doch lieber zum Biken nach Korfu, da geht es ruhiger zu und weniger steil, auch wenn diejenigen, die dort schon mit mir unterwegs waren, das sicher kaum glauben können.

 

Nach meiner Deutschlandrückkehr dann der Schock: Wintereinbruch im November! 2 Wochen davor auf Lefkada 25 °C und dann Radtouren bei 0 °C. Aber ich habe mich nicht abhalten lassen, denn ich wollte unsere neuen Trails im Deister noch mit der Kamera einfangen. Diese wurden testweise angelegt, um Wanderer und Biker zu trennen. Die Testphase von 2 Jahren ist nun zu Ende und wer weiß, ob das Projekt sich durchsetzt. Also habe ich mich bei Schnee auf Singletrails begeben und mich ausnahmsweise mal nicht auf die Nase gelegt. Das Video ist gestern fertig geworden und hier anschaubar!

 

Ja und wenn es dann doch zu nass, kalt und grau war, grub ich wieder ein Althobby aus der Schublade: Klettern! Ich begeisterte meine Mädels beim ersten Mal und so "hängen" wir nun öfters auf dem Klettercampus Hannover "rum".

 

Was gibt es sonst Neues? Am Wochenende besuchte ich den Schwarzwald, um mit Corfelios an der neuen Saison zu basteln. Lasst euch überraschen!

 

Ab Mitte Dezember steht aber erst einmal ein Einsatz für AIDA an. Auf der Blu erkunden wir die Kanaren, Madeira, Portugal und Spanien. Wer kommt mit?

 

Viel Spaß bei den Videos und meinen "Herbstimpressionen" aus dem Calenberger Land!

 

 

0 Kommentare